http://www.bad-woerishofen.de
DRUCKVERSION
Hinweistafel im Bürgerbüro (© Karin Donath : Karin Donath )

Was erledige ich wo?

Schöneschach

Die Mitte des 15. Jahrhunderts entstandene Rodungssiedlung Schöneschach liegt etwa 1,5 km westlich Bad Wörishofens. Das Dorf ist um 1450 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort bestand um 1800 aus sechs Höfen und einem Hirtenhaus, 1864 zählte er 45 Einwohner. Die Kapelle St. Wolfgang aus dem 16. Jahrhundert ließ die Herrschaft Wörishofen (Kloster St. Katharina), als Grund-, Nieder- und Hochgerichtsherr Schöneschachs, im Jahre 1603 abbrechen und neu errichten. Nach ihrer Schließung im Jahre 1804 ging die Kapelle am 10.06.1807 für 77 Gulden an das Landgericht Türkheim, ehe 1818 ihre Wiedereröffnung gefeiert werden konnte. Westlich des Gotteshauses steht die 1648 anläßlich des Westfälischen Friedens gepflanzte Friedenslinde.

Quelle: Band II Landkreis Unterallgäu 1987

Stadtverwaltung Bad Wörishofen

Postanschrift

Postfach 16 63

86819 Bad Wörishofen

Hausanschrift

Bgm.-Ledermann-Str. 1

86825 Bad Wörishofen

Telefon 0 82 47/96 90-0

Telefax 0 82 47/96 90-89

rathaus@bad-woerishofen.de